NRW-Jusos wecken WählerInnen mit Facebook (und frischem Kaffee)

von Christian Obrok

Wir Jusos haben für den Schlussspurt der Landtagswahl die Facebook-App „Mitentscheiden“ entwickelt. Wer will, kann dort seine Adresse hinterlassen und sich von uns am Wahlsonntag mit heißem Kaffee wecken lassen. Hunderte von Menschen in ganz NRW haben sich schon angemeldet.

Die Idee dahinter ist Folgende: Jede und jeder von uns hat Freundinnen und Freunde, die es im Prinzip wichtig finden, wählen zu gehen. Der Wahltag kommt dann für viele aber doch so überraschend wie der Wintereinbruch für die Deutsche Bahn. Und plötzlich haben unsere besten Freunde just an dem Tag der Entscheidung keine Lust aufzustehen, weil das letzte Bier am Abend schlecht war oder sie finden Politik doch zu spießig oder zu korrupt, um mitzumachen. Die Jusos als Organisation können daran unmittelbar nicht viel ändern. Aber unsere Mitglieder – wir als Menschen – können es.

Daher haben wir unseren gesamten Online-Wahlkampf darauf ausgerichtet, unsere Mitglieder zu motivieren, sich zu ihrem politischen Engagement zu bekennen und mit ihren Bekannten über Politik zu reden. Sie bewegen die Menschen in ihrem persönlichen Umfeld dazu, wählen zu gehen und sich gemeinsam für einen Wandel in NRW stark zu machen.

Wir nennen dies intern: „Online organizing for offline action“.

Wir erreichen unsere Mitglieder und Sympathisanten am besten und schnellsten über das Internet. Vor allem über E-Mail und Facebook. Wir langweilen sie nicht mit langen Newslettern oder „Schaut-wir-sind-toll-Massenmails“, sondern konaktieren sie dann, wenn sie in ihrem Umfeld oder im Rahmen einer Aktion etwas Konkretes tun können für die Kampagne.

Die Mails verschicken wir möglichst personalisiert aufgrund der politischen Interessen, des Wohnorts und der Handlungsbereitschaft unserer Mitglieder. Auf unserer Webseite, in unserem Blog und wiederum auf Facebook bilden wir das ab, was vor Ort passiert. Außerdem bieten wir den Raum allen an, die berichten wollen, was bei ihnen vor der Haustür abgeht. So schaffen wir ein Gemeinschaftsgefühl, das die Leute zu mehr motiviert.

Das war auch der Gedanke hinter unserer Facebook-App „Mitentscheiden“: Unsere Mitglieder haben sie in den letzten Tagen in ihrem Freundeskreis verbreitet. Sie klicken den „Gefällt-mir-Button“ und machen mit bei der eingebauten Aktion „HeldIn der Demokratie“. Bislang hat unsere App knapp 2.000 Anhängerinnen und Anhänger gefunden. Diese hätten wir mit klassischem Wahlkampf nicht auf die Wichtigkeit des Wählens aufmerksam machen können.

Christian Obrok ist Jugendbildungsreferent bei den NRW Jusos

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.