Gregor Gysi und der Verfassungsschutz

Gregor Gysi - flickr medienfrechWenn eine Politikerin, die für die Linke in eine Parlament eingezogen ist, die Stasi und die Mauer als notwendig für ein von ihr gewünschtes System erachtet, dann hat das für Gregor Gysi nicht ausschließlich was mit einer historischen Verblendung zu tun. Nein, vielmehr lege der Zeitpunkt dieser unbedachten Äußerung so kurz vor dem Wahltermin in Hamburg ja ganz andere Theorien nahe. Ich zitiere wörtlich aus dem Tagesspiegel:

Ich bin wirklich kein Verfolgungstheoretiker. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass eine DKP-Politikerin einfach so dumm ist, kurz vor der Hamburg-Wahl ein solches Fernsehinterview zu geben, wohl wissend, dass sie uns damit schaden wird. Das heißt, sie wollte uns schaden. Und das sieht doch sehr komisch und eher nach Verfassungsschutz aus.

0 Gedanken zu „Gregor Gysi und der Verfassungsschutz

  1. Ja, die Kackbratzen sind überall, erst gestern stieg einer aus der blauen Papiermülltonne auf dem Hof vor unserem Haus. Verfassungsschutz, hihi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.