Med, äh Mede, äh … Medeva … Whatever

Georg Watzlawek über Hillary Clintons Unfähigkeit, den Namen des künftigen russischen Präsidenten auszusprechen:

Hillary Clinton hat es also gar nicht nötig, Medwedjews Namen zu trainieren. Soll das doch Barack Obama übernehmen. Clintons nächste Chance auf die US-Präsidentschaft kommt erst 2012 – und dann könnte Russlands Präsident schon wieder Wladimir Putin heißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.