3. Staffel: Borgen – Gefährliche Seilschaften

Vor knapp zwei Jahren strahlte arte die erste Folge der dänischen Erfolgsserie „Borgen“ in Deutschland aus. Bis dahin galt fast ausnahmslos, dass gute Politserien nur in den USA produziert werden. Und dann zeigte ausgerechnet der kleine dänische Sender DR1 allen großen europäischen Sendeanstalten, wie man auch mit geringen Ressourcen ein wirklich spannendes Format auf die Beine stellen kann. Und deutsche Journalisten fragen seitdem zurecht „Wie kann der kleine Sender Danmarks Radio so tolle Serien machen wie ‚Borgen‘?

Borgen – Gefährliche Seilschaften

Für mich persönlich ist Borgen eine der besten politischen Serien überhaupt. Oder wie die Süddeutsche Zeitung es vor einiger Zeit zusammenfasste: Borgen ist „phänomenal gutes Fernsehen„. Borgen schafft es unaufgeregt darzustellen, wie politische Prozesse ablaufen, wie Mehrheiten gefunden werden und Freundschaften durch Machtkämpfe zerbrechen. Die Serie zeigt, Politik ist alles, nur nicht langweilig.

In der kommenden Woche startet nun endlich die dritte Staffel. Darin geht es u.a. um die Rückkehr der ehemaligen Premierministerin Birgitte Nyborg in die Politik und die Gründung einer neuer Partei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.