Americas next cabinet

Ganz in hervorragender Web 2.0 Manier gibt es unter dem Titel „Open Cabinet“ schon ein Wiki, in dem Nutzer über die nächste US-Regierung und ihre personelle Zusammensetzung mutmaßen.

Der Spiegel-Netzweltticker weiß noch mehr:

Präsidenten-Agenda für die USA ist bereits online

Es dauert nur noch ein paar Tage, bis die Amerikaner wissen, wer sie die nächsten vier Jahre regiert. Damit ihr künftiger Staatschef schnell in den Job starten kann, diskutiert die US-Netzcommunity bereits seine politische Agenda und das künftige Kabinett. Der Filmemacher Jim Gilliam hat eine Webseite eingerichtet, auf der Internet-Surfer ihre Prioritätenliste aufschreiben dürfen – und ganz oben steht „Stop the Iraq war“, gefolgt vom Wunsch nach einer Gesundheitsfürsorge für alle Bürger. Wenn es nach dem Willen der Online-Agenda-Setter geht, soll George W. Bush für seine „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ zur Rechenschaft gezogen werden. Auf “ BigDialog.org“ können Nutzer ihre Fragen an den zukünftigen Präsidenten per Videobotschaft formulieren, die Community stimmt danach über die Fragen ab. Personalfragen werden auf “ opencabinet.org“ geklärt – hier sollen alle Namen, die in den letzten Tagen vor der Wahl durch US-Medien kursieren, gesammelt werden.

flickr-photo brownpau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.