Wissenschaftler ins Netz

Die Geisteswissenschaftler, oh diese schlimmen Geisteswissenschaftler. Forschen über das Netz, aber halten sich davon selbst fern. So kritisiert mspr0 vorgestern die Forschungselite. Halb Kritik, halb Rant – aber mit großer Reichweite. Er schreibt:

„Ehrlich, ich bin ein Fan der Geisteswissenschaft! […] Aber heute, da habe ich ein Problem mit Euch. Nicht als Fachbereich, Disziplin oder Feld als ganzes, sondern mit den einzelnen Vertretern. Ich habe ein Problem mit Euch, dem denkfaulen, behäbigen und selbstgerechten Personal, das bräsig in der Uni sitzt, Paper über über Themen schreibt, die keinen interessieren und die keiner liest, während die Welt sich rasant verändert. Eine Veränderung, die tragischer Weise nur aus einer Richtung kommt, in die Ihr Geisteswissenschaftler verpasst habt, zu gucken. Ich habe ein Problem mit Euch, die Ihr aus eitler Attitüde heraus das neue Feld des Geistes, der Kultur und des Menschen habt links liegen lassen und damit Euch selbst – Eure gesamte gesellschaftliche Relevanz – aufgegeben habt!“

Und auch die alten neuen Medien blasen ins gleiche Horn. Es scheint, als habe das ZDF mit Hyperland die Aufforderung an uns abgeschickt:

„Dabei gab und gibt es seit Beginn des Web-Zeitalters eine ganze Menge sozialwissenschaftlicher Forschung zum Thema, wie aktuell der Überblick von Martin Emmer zeigt. Aber wer außerhalb der Fachwelt hat beispielsweise je von Gerhard Vowe gehört, der aktuell eine Forschungsgruppe zur politischen Online-Kommunikation leitet?“

Aber schon vor dieser Aufforderung, endlich auch online zu gehen, haben wir gemeinsam mit der DFG-Forschergruppe “Politische Kommunikation in der Online-Welt” an deren neuen Internetseite gearbeitet. Seit heute ist der Auftritt online und wir sind gespannt, wie stark sich die Forschergruppe selbst in die Online-Diskussion zu ihrem Forschungsgegenstand einbringt.

Wir empfehlen in jedem Fall ein Abonnement des Feeds.

Disclaimer: Wie schon im Text geschrieben haben wir als Antwortzeit Kommunikationsagentur die Internetseite umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.